Zurück zur Homepage

Rechtsanwälte für Patienten e.V.

zurück

Verletztes Körperteil
Höhe des Schmerzensgeldes
Hintergründe der Verletzung
Gericht/ Datum/ Aktenzeichen
Fuß 1.500,00 DM Medizinisch nicht indizierte Durchtrennung und Ausrichtung der Zehen D II links und rechts sowie D IV rechts. LG Dortmund, Urteil vom 13.10.1993, Az.: 17 O 7/92
Fuß 4.000,00 DM Infektion am Fuß infolge unterbliebener Ruhestellung nach Ballenoperation. OLG Düsseldorf, Urteil vom 13.12.1990 Az.: 8 U 167/89
Fuß 10.000,00 DM + immat. Vorbehalt Versteifung der linken Großzehe nach operativer Korrektur OLG Oldenburg, Urteil vom 03.12.1996, Az.: 5 U 104/96
Fuß 10.000,00 DM Verluste zweier Zehe, schwerwiegender ärztlicher Diagnosefehler. OLG Zweitbrücken, Urteil vom 05.07.1990, Az.: 7 U 181/89
Fuß 20.000,00 DM Außenknöchelfraktur bei Verbreiterung der Gelenkgabel mit Syndesmosensprengung. OLG Oldenburg, Urteil vom 17.10.1995, Az.: 5 U 65/95

 

 

ARZTHAFTUNG

SCHMERZENSGELD

RECHTSFRAGEN

GEBURTSSCHADENRECHT

AKTUELLE RECHTSPRECHUNG

DATENSCHUTZERKLÄRUNG